Hof-Heide in früheren Jahrhunderten Waldeckische Zollstation zwischen Fürstentum Waldeck und Hessen Darmstadt

Unser Hof auf Hof Heide

  • Seit über 100 Jahren im Familienbesitz.
  • 1913 gekauft von Gerhard und Wilhelmine Spickermann (vorher wohnhaft Bruckhausen Niederrhein )
  • Weitergeführt von deren Tochter u. Schwiegersohn Änne und Erich Paul
  • Weitergegeben an Gerhard und Brigitte Paul
  • 1998 eine Tierseuche zwingt zum Umdenken Der landwirtschaftliche Teil wird von Sohn Torsten Paul und Familie nebenberuflich als Ackerbau und mit ein paar Hobby Pferden weitergeführt.
  • 1999 wurde der Traum von Brigitte wahr, es entstand der neue Betriebszweig Blockhauscafé Lichtpunkt Hof-Heide. Der bisherige Gemüsegarten wurde zum Kräutergarten nach Hildegard von Bingen umgestaltet Unter ganz einfachen Bedingungen starteten wir erfolgreich als Gartencafé.
  • 2000 die Planung von Tochter Antje als Architektin wurde in die Tat umgesetzt. Es entstand das neue Blockhaus im alten Obstgarten und die Erweiterung zum Café-Restaurant das wir im November des Jahres einweihen konnten.

Wir danken Ihnen allen, die immer wieder bei uns einkehren und wünschen uns auch weiterhin viele liebe, nette und zufriedene Gäste.

Brigitte und Gerhard Paul und das Hof-Heide Team.